040 696 39 10 30 info@uptain.de

Wie Online-Shops erfolgreich Newsletter Abonnenten generieren

16.01.20, Haydar Yüce

Neukundengewinnung, eine gestärkte Kundenbindung und ein nachhaltig gesteigerter Umsatz: Der Versand von Newslettern bringt Online-Shops zahlreiche Vorteile. Newsletter sind aber auch kundenseitig äußerst beliebt, wie eine Umfrage von “united internet” bestätigt: Im D-A-CH-Raum haben sich ca. 70% der Befragten für Newsletter registriert¹. 

Es gilt, unbekannte Besucher in bekannte Newsletter Abonnenten und im Idealfall in zahlende Kunden umzuwandeln. Oft sind Newsletter dafür geeignet, unentschlossene Besucher doch noch zu überzeugen. Wie Online-Shops Newsletter Abonnenten generieren und nachhaltig steigern, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Newsletter: Unverzichtbarer Marketing-Kanal

Mithilfe von Newslettern steigern Online-Shops die Kundenbindung nachhaltig und wandeln unbekannte Shop-Besucher in bekannte Newsletter Abonnenten um. Diese werden durch interessante Inhalte und Angebote zu zahlenden Kunden: Rund ein Drittel der Newsletter-Abonnenten im D-A-CH-Raum kauften ein Produkt unmittelbar nach dem Klick auf das Angebot in einem Newsletter².

Nicht inbegriffen sind diejenigen Kunden, die sich an einer anderen Stelle der Customer Journey befinden und sich durch den Newsletter beispielsweise inspirieren lassen, sodass der eigentliche Kaufabschluss an einem späteren Zeitpunkt stattfindet. Auch in solchen Fällen fungiert der Newsletter als wichtiger Touchpoint in der Customer Journey.

Viele Online-Shops haben die Bedeutung dieses Marketing-Kanals erkannt und einen Newsletter eingerichtet. Aus gutem Grund bieten 95% der 1000 umsatzstärksten Online-Shops Deutschlands einen Newsletter an³.

Ob ein Online-Shop bereits einen Newsletter anbietet oder es plant: Die Generierung von Newsletter Abonnenten ist keine einmalige Sache, sondern stets ein relevanter Aspekt der Neukundengewinnung und Kundenbindung. Viele Online-Shops nutzen den vorhandenen Traffic auf der Webseite jedoch nicht optimal, um Newsletter Abonnenten zu gewinnen. Dabei gibt es Möglichkeiten, um die Newsletter Abonnements ohne großen Aufwand zu steigern.

 

Welche Kanäle bieten sich für die Gewinnung von Newsletter Abonnenten an?

 

Wie Online-Shops Newsletter Abonnenten generieren

 

Zunächst stellt sich die Frage, über welche der vielen Kanäle Online-Shops ihre Newsletter Abonnenten generieren sollen. Natürlich ist nicht die Beschränkung auf einen einzigen Kanal, sondern vielmehr eine gute Kombination zielführend. Unter anderem folgende Kanäle können Shop-Betreiber nutzen, um ihre Newsletter Anmeldungen zu steigern: E-Mail-Signatur, Webseite, Social Media und Popups bzw. Slide-Ins.

 

E-Mail-Signatur

Naheliegend und trotzdem selten zu diesem Zweck genutzt: Die E-Mail-Signatur. Diese Möglichkeit kann aus rechtlichen Gründen selbstverständlich nur bei bereits vorhandenem Kontakt genutzt werden. Gut dafür geeignet sind Transaktionsmails, die der Besucher nach bestimmten Aktionen (Bestellung, Zahlung, etc.) automatisch erhält.

 

Webseite

Ob in der Navigation, im Footer oder an anderer Stelle: Es gibt tatsächlich Interessenten, die auf der Webseite gezielt nach einer Option zur Newsletter Anmeldung suchen. Diese Interessenten sind äußerst qualitative Leads. Shop-Betreiber müssen sie nicht erst von einem Newsletter Abonnement überzeugen, sondern ihnen lediglich einen unkomplizierten Zugang zur Anmeldung ermöglichen. Da dieser Zugang primär auf der Webseite als wichtigstem Kontaktpunkt zu den Kunden vermutet wird, sollten Online-Shops die Newsletter Anmeldung gut sichtbar auf der Webseite ermöglichen.

 

Social Media

Social Media spielt für das Marketing der meisten Online-Shops eine große Rolle. Warum diesen Kanal also nicht auch für die Generierung von Newsletter Abonnenten nutzen? Platz hierfür ist in der Profilbeschreibung, in einem Post oder in Anzeigen.

 

Popups / Slide-Ins

Die passende Message lässt sich gerade mit Popups bzw. Slide-Ins prominent übermitteln. Hierfür braucht es zunächst ein funktionierendes und DSGVO-konformes Opt-In. Der Vorteil dieses Kanals: Es besteht die Möglichkeit, das Opt-In nur bestimmten Besuchern anzuzeigen und den Inhalt individuell auf den Shop-Besucher zuzuschneiden, um die Erfolgsaussichten zu erhöhen.

 

Welche Incentives sind für die Steigerung der Newsletter Abonnenten sinnvoll?

 

Wie Online-Shops Newsletter Abonnenten generieren Incentives

 

Ist nun entschieden, welche Kanäle genutzt werden, stellt sich als nächstes die Frage der Überzeugung potentieller Newsletter Abonnenten. Bei weitem nicht jeder Besucher macht sich explizit auf die Suche nach einer Möglichkeit für die Newsletter Anmeldung eines Online-Shops. Um Shop-Besucher zu überzeugen, incentivieren 42% der Online-Shops die Newsletter Anmeldung⁴. Die Incentives sprechen jeweils ein anderes Bedürfnis der Shop-Besucher an, weshalb eine personalisierte Form der Generierung eindeutig zielführender ist. Für die Generierung von Newsletter Abonnenten bieten sich in erster Linie drei Incentives an: Gutscheine, Exklusivität und Fear of missing out (FOMO).

 

Gutscheine

Die klassische Methode, mit der Online-Shops erfolgreich Newsletter Abonnenten generieren, besteht aus der Belohnung durch Gutschein-Codes. Auf diese Weise lassen sich besonders preissensitive Besucher als Abonnenten gewinnen. Bei Besuchern, die auch ohne einen Gutschein den Newsletter abonniert hätten, bedeutet dieses Incentive jedoch einen gewissen Umsatz, der nicht erzielt wird.

 

Exklusivität

Um passende Incentives zu schaffen, können Online-Shops Newsletter Abonnements mit sogenannten “Memberships” (Mitgliedschaften) verbinden. Die Mitglieder genießen dann beispielsweise den Vorteil von exklusiven bzw. verfrühten Zugängen zu bestimmten Produkten.

 

Fear of missing out (FOMO)

FOMO beschreibt die Angst, etwas zu verpassen. Dieser Effekt ließ sich erstmals in den Sozialen Medien beobachten, ist aber auch ohne Weiteres auf den Marketing-Bereich übertragbar. Bei der Generierung von Newsletter Abonnenten könnte ein Shop-Betreiber den Effekt beispielsweise erzeugen, indem er darauf hinweist, dass Abonnenten immer auf dem neuesten Stand der aktuellen Rabattaktionen sind.

 

Responsives Design

78% der Online-Shopper in Deutschland geben an, unter anderem mit mobilen Geräten online einzukaufen⁵. Greifen Shop-Betreiber auf Lösungen zurück, die auch auf mobilen Geräten funktionieren, erreichen sie eine viel größere Anzahl an potentiellen Newsletter Abonnenten. Das responsive Design gilt sowohl für Popups / Slide-Ins als auch für Kontaktformulare, die in die Webseite eingebettet sind.

 

Mit uptain die Newsletter Abonnements steigern

uptain bietet eine intelligente Lösung zur Generierung von Newsletter Abonnenten: Die Newsletter-Optins. Der im Hintergrund arbeitende uptain® ALGORITHMUS erkennt, wenn ein Besucher unentschlossen ist und spielt ihm ein Slide-In aus. Mithilfe intelligenter Datenverarbeitung ermittelt er die Bedürfnisse jedes einzelnen Besuchers und sorgt so mit den passenden Incentives für den größtmöglichen Erfolg.

 

  • Personalisierter Inhalt: Je nach Situation und Webseitenbesucher wird beispielsweise zwischen individuellen Gutscheinen und FOMO unterschieden.
  • Mobile Responsive: Die Slide-Ins sind auf allen Geräten kompatibel und erreichen so eine weitaus größere Anzahl an potentiellen Newsletter Abonnenten.
  • DSGVO & Datenschutz: Mithilfe von Double-Opt-Ins (DOI) werden Newsletter Abonnements im Einklang mit den DSGVO-Richtlinien erhöht.

 

 

Weitere interessante Posts:

11FREUNDE – Success Story zur WM 2018
Der Online-Handel in der Corona-Krise: Wie Online-Shops agil reagieren
Hassliebe Gutscheincodes: Wie Online-Shops Gutscheine trotzdem gewinnbringend nutzen