Onsite_Kaufabbrüche minimieren, Umsatz steigern_04_Cover_DE

E-Book

Kaufabbrüche in Echtzeit minimieren und Umsatz steigern

 

Lernen Sie:

Welche Onsite-Möglichkeiten für die Minimierung von Kaufabbrüchen existieren

Wie Warenkorbabbrüche durch Präventivmaßnahmen verhindert werden

Wie individuelle Exit-Intent Popups Kaufabbrüche minimieren

Jetzt kostenlos herunterladen

Haben Sie bereits einen uptain-Account, müssen Sie sich nur einloggen und haben direkt Zugriff auf die gesamte Bibliothek.
Aber auch ohne Account, können Sie sich unsere eBooks mit exklusivem Experten-Wissen kostenlos runterladen. Hinterlassen Sie hierfür ganz einfach Ihre E-Mail-Adresse.

Vielen Dank!

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Folgen Sie bitte den darin enthaltenen Anweisungen, um diesen und weitere Inhalte freizuschalten.

Fehler

Bei der Übertragung Ihrer Daten ist etwas schiefgelaufen, bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut oder kontaktieren Sie uns bei andauernden Problemen direkt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kaufabbrüche – Onsite

Zwischen 500 Millionen und einer Milliarde Euro liegt der jährliche Verlust durch Online-Kaufabbrüche in Deutschland. Da Kaufabbrüche in vielen Fällen über Erfolg oder Misserfolg eines Online-Shops entscheiden, nutzen Shop-Betreiber Onsite- und Off-Lösungen, um Kaufabbrüche zu minimieren. Das E-Book “Kaufabbrüche minimieren, Umsatz steigern: Onsite-Lösungen” beschäftigt sich eingehend mit den Onsite-Möglichkeiten zur Reduzierung der Kaufabbrüche.

 

Präventiv Kaufabbrüche minimieren

Der Grundbaustein, um auf eine geringe Abbruchrate zu kommen, ist das User Experience-Design (UX-Design). Ein durch das UX-Design intuitiver und verständlicher Aufbau des Online-Shops entspricht idealerweise den Erwartungen der Besucher. Intuition und Erwartungshaltung sind jedoch keine festgefahrenen Muster, sondern stetigen Veränderungen ausgesetzt. Optimierungen hinsichtlich der UX müssen dementsprechend als niemals endender Prozess verstanden werden.

  • Größere Buttons bei mobilen Endgeräten
  • Produktbewertungen (Social Proof)
  • Feedback beim Hinzufügen von Produkten in den Warenkorb
  • Gütesiegel
  • Fehlertolerante Suchfunktion
  • Vermeidung von Fehlerseiten
  • SSL-Verschlüsselung
  • Personalisierung

 

Im letzten Augenblick Kaufabbrüche vermeiden

Um die Kaufabbrecher unmittelbar kurz vor dem Abbruch doch noch zum Kaufabschluss zu bewegen, sind individuelle Exit Intent Popups nötig. Mit deren Hilfe wird der Shop-Besucher proaktiv dazu gebracht, mehr Zeit im Online-Shop zu verbringen und so die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass er einen erfolgreichen Einkauf tätigt. Popups können sich in folgenden Punkten unterscheiden:

 

1. Inhalt

A. Service

B. Exklusivität

C. Rabatt

 

2. Trigger

A. Mouse-Out

B. Time-Delay

C. Scroll

 

3. Kommunikationsart

A. Sprache

B. Tonalität

 

Onsite-Lösungen nutzen und Kaufabbrüche minimieren

Erfahren Sie im E-Book “Kaufabbrüche minimieren, Umsatz steigern: Onsite-Lösungen” wie Sie mit Hilfe von Exit Intent Popups zahlreiche Kaufabbrüche verhindern. Lernen Sie, wie Sie durch individuelle Inhalte, den richtigen Trigger und personalisierte Kommunikation erfolgreich die Abbruchrate reduzieren.

Wir sind bekannt aus

Als E-Commerce Experte publizieren wir regelmäßig in zahlreichen Fachmedien.

Zukunft des Einkaufens
Startup Valley
Shopware
Onlinehändler News
Online Marketing Treffpunkt OMT
hurra.com
FACT-Finder
e-commerce magazin
e-tailment digital commerce magazin
Disclaimer
digital magazin
d3con Logo