Wacholder Express verdoppelt Bestellungen ohne Mehraufwand

erfolgsgeschichte conversions
  • wachstum ecommerce
    Wacholder Express Wacholder Express ist die Anlaufstelle für alle Gin-Liebhaber und hat neben 1500 verschiedenen Gins zahlreiche weitere Spirituosen und allerlei Zubehör im Sortiment.
  • herausforderung wachstum ecommerce
    Herausforderung Gesucht wird ein leicht zu handhabendes strategisches Tool zur Unterstützung des starken Wachstums. Gleichzeitig soll das Tool die Expertise und die Erfahrungen aus dem stationären Geschäft in den Online-Shop adaptieren.
  • wachstum im online shop
    Ansatz Neukundengewinnung durch individuelle Exit-Intent Popups und Bestandskundenpflege durch service-orientierte Abbrecher-Mails unterstützten Wacholder Express beim forcierten Wachstumssprung.
  • wachstumssprung ecommerce
    Ergebnisse 25% Conversion Rate bei Exit-Intent Popups, 70% Conversion Rate bei Abbrecher-Mails, 100% ROAS, Neukundengewinnung, Mehr Umsatz durch Bestandskunden

Über Wacholder Express

Der Name ist Programm: Die Wacholderbeere als Geschmacksgeber des Gin ist der Namensgeber des Online-Shops. Mit 1500 unterschiedlichen Gins, vielen verschiedenen Tonics und zahlreichen weiteren Spirituosen ist der Wacholder Express die erste Anlaufstelle für alle Gin-Liebhaber. Als mittlerweile etablierter Spirituosen Online-Shop bietet Wacholder Express seinen Kunden zudem allerlei Zubehör an: von Gläsern und Barbedarf bis zu Tasting-Boxen für Neueinsteiger.

Kundenstimme Wacholder Express Logo
Alexander Schwarz
2017 gingen wir mit Wacholder Express online. Um vom E-Commerce Boom zu profitieren, schalteten wir viel Marketing. Für uns war es wichtig, den gewonnenen Besucherstrom so gut wie möglich zu nutzen. Das bedeutete für uns konkret, viele Neukunden zu gewinnen, ohne die Bestandskunden zu vernachlässigen.
Geschäftsführer
Wacholder-Express GmbH
Kundenstimme Wacholder Express Logo
Geschäftsführer
Wacholder-Express GmbH
Alexander Schwarz
2017 gingen wir mit Wacholder Express online. Um vom E-Commerce Boom zu profitieren, schalteten wir viel Marketing. Für uns war es wichtig, den gewonnenen Besucherstrom so gut wie möglich zu nutzen. Das bedeutete für uns konkret, viele Neukunden zu gewinnen, ohne die Bestandskunden zu vernachlässigen.

Herausforderung

Als Inhaber von zwei langjährig etablierten Münchner Bars kennen die Unternehmer die unterschiedlichen Wünsche ihrer Kunden allzu gut und möchten diese persönliche Leidenschaft auch in ihrem Online-Shop erhalten.

Seit 2017 erweitert Wacholder Express stetig sein Sortiment. Mittlerweile hat der Online-Shop nicht nur 1500 verschiedene Gins, sondern auch weitere Spirituosen im Angebot. Durch einen Wachstumssprung soll der Platz unter den führenden Spirituosen Online-Händlern weiter gefestigt werden. Deshalb gilt: den vorhandenen Traffic umwandeln und gleichzeitig die Bestandskunden weiter an den Online-Shop zu binden. Mögliche Lösungen sollen bestenfalls einfach zu integrieren sein und unauffällig im Hintergrund laufen.

 

  • Neukunden gewinnen
  • Bestandskundenpflege- und aufbau
  • Einfache Integration

Unsere Anfänge liegen in der Gastronomie. Als Inhaber von zwei etablierten Münchner Bars wissen wir, wie unterschiedlich die Geschmäcker und Wünsche unserer Gäste sind. Dieses Wissen wollten wir auch in unserem Online-Shop vermitteln. uptain schien uns mit den automatisierten und personalisierten Lösungen perfekt dafür geeignet zu sein.

– Alexander Schwarz, Geschäftsführer Wacholder-Express GmbH

Ansatz

Für den angestrebten Wachstumssprung soll also der Traffic in möglichst viele Neukunden konvertiert werden bei gleichzeitiger Pflege der Bestandskunden. Mit uptain entscheidet sich Wacholder Express für ein strategisches Conversion-Tool, das seinen Herausforderungen gewachsen ist, indem es die Conversion Rate optimiert und dabei unauffällig im Hintergrund läuft.

 

1. Neukunden gewinnen

Für die Traffic-Umwandlung in Neukunden sorgen intelligente Exit-Intent Popups, die kurz vor dem Verlassen der Website erscheinen. Dadurch stellt Wacholder Express sicher, dass kein Besucher mit störenden Popups behelligt wird, die mitten im Kaufprozess aufpoppen. Die Exit-Intent Popups sind auf jene kaufbereiten Besucher zugeschnitten, die nur noch überzeugt werden wollen. Inhaltlich sind sie deshalb auf die Nutzerbedürfnisse zugeschnitten. Ist der Besucher preissensitiv, erhält er einen Gutscheincode. Ist er eher servicebedürftig, erscheint ein Serviceangebot.

 

2. Bestandskunden pflegen

Der Fokus auf Neukunden soll jedoch nicht zur Vernachlässigung von Bestandskunden führen, die in der Regel den meisten Umsatz einbringen. Wahllose Rabatt-Aktionen sind an dieser Stelle fehl am Platz und schrecken oft nur ab. Mit den Abbrecher-Mails bietet Wacholder Express seinen Bestandskunden einen exklusiven Service, den nur sie bekommen. Ob eine einfache Warenkorb-Erinnerung, gezielte statt wahllose Rabatte oder andere Service-Angebote: Mit einer persönlichen und service-orientierten Kontaktaufnahme punktet Wacholder Express bei seinen Bestandskunden. Schließlich geht es bei Bestandskunden darum, sie durch guten und beständigen Service weiter an das Unternehmen zu binden.

 

3. Ressourcen optimieren

Der Multichannel Ansatz mit zwei etablierten stationären Bars in München und einem Online-Shop ist mit Fragen der Ressourcen-Optimierung verbunden, insbesondere mit Blick auf die Ressource Zeit. Aus diesem Grund wurde nach einer technisch einwandfreien Lösung mit einer schnellen Integrationsfunktion gesucht. Innerhalb weniger Minuten hat Wacholder Express uptain mit Hilfe eines Plugins integriert – ohne zusätzliche Design- und IT-Kenntnisse. Einmal die Regeln festgelegt, läuft uptain im Hintergrund, ohne dass weitere Ressourcen aufgewandt werden müssen.

 

4. Kundenzentrierte Kontaktaufnahme

Online und Offline wollen Kunden ihren Einkauf ohne nervige Kontaktaufnahmen tätigen. Das wissen die Unternehmer aufgrund ihrer Münchner Bars. Genauso wie der Barkeeper auf die Wünsche der Gäste eingeht, muss auch das Tool die Wünsche erkennen. Während viele Kunden wissen, was sie wollen und gezielt nach Produkten suchen, sind sich vor allem Neueinsteiger unsicher. Genau diesen kaufbereiten, aber unsicheren Kunden gilt die Aufmerksamkeit. Eine unauffällige Kontaktaufnahme stellt sicher, die User Experience nicht einzuschränken. Mit personalisierten Inhalten hilft der Online-Shop mit Hilfe des uptain® ALGORITHMUS dabei, die Kunden beim Kaufabschluss gezielt zu unterstützen – ob mit Exit-Intent Popups oder Abbrecher-Mails.

Erzielen Sie Ergebnisse wie Wacholder Express

Ergebnisse

Nach einer schnellen Aktivierung innerhalb weniger Minuten war uptain für den Einsatz im Wacholder Express bereit. Durch gezielt eingesetzte Gutscheine und erfolgsbasierter Provision entstanden lediglich geringe Kosten. Bereits nach kurzer Zeit konnten sich die Ergebnisse sehen lassen:

Wachholder Express Online Shop reduziert Kaufabbrüche

Schauen Sie sich weitere Erfolge an:

  • Alpha Industries steigert die Bestellungen um 10%

    Gesucht werden technische Lösungen, die die Verkäufe steigern und den Online-Shop bei der Zielgruppe fester etablieren. Das Ergebnis: Newsletter Wachstum durch Newsletter Popups um 20% im Vergleich zum normalen Newsletter Formular auf der Website, Anstieg der Bestellungen um 10%, Steigerung der Newsletter Öffnungsrate um 5%, Stimmiges Gesamtbild der Corporate Identity.

    Zur Erfolgsgeschichte
  • FEYDOM erzielt mit uptain 40 % Conversion Rate bei Abbrecher Mails

    Im Vergleich zu anderen Produkten ist der Traffic bei Anbietern von hochpreisigen Sofas eher gering. Die Besucher sollen daher optimal beim Kaufprozess begleitet und idealerweise zum Kauf bewegt werden. Das Ergebnis: 25 % Conversion Rate Steigerung seit Einführung von uptain, 40% Conversion Rate bei Abbrecher-Mails, 15% Conversion Rate bei Exit Intent Popups, Kundenrückgewinnung und weniger Kaufabbrüche, eindeutige Verbesserung der Kundengewinnungskosten.

    Zur Erfolgsgeschichte
  • myRobotcenter steigert die Conversion Rate um +21%

    Gesucht wird ein Onsite-Tool, das die Conversion Rate länderübergreifend steigert, ohne die Besucher zu nerven. Die mehr als 400.000 monatlichen Sessions sollen optimal genutzt werden. Das Ergebnis: 21% Conversion Rate Steigerung, 15% Reduzierung des Werbekostenanteils, positives Kundenfeedback, Onsite Optimierung ohne den Kunden zu nerven.

    Zur Erfolgsgeschichte