FEYDOM erhöht mit uptain die Conversion Rate um +25%

erfolgsgeschichte onlinehandel möbel
  • FEYDOM FEYDOM produziert modulare Sofasysteme im mittleren Preissegment. Für das Design hat FEYDOM zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten. Die Sofas werden in Deutschland überwiegend online vermarktet.
  • herausforderung wachstum ecommerce
    Herausforderung Im Vergleich zu anderen Produkten ist der Traffic bei Anbietern von hochpreisigen Sofas eher gering. Die Besucher sollen daher optimal beim Kaufprozess begleitet und idealerweise zum Kauf bewegt werden.
  • wachstum im online shop
    Ansatz Eine Proaktive und serviceorientierte Kontaktaufnahme mit Warenkorbabbrechern, die nahtlos in den Kundenservice integriert ist. Die algorithmusgesteuerte individuelle Kundenansprache unterstützt den Online-Shop bei der professionellen Kundenkommunikation.
  • wachstumssprung ecommerce
    Ergebnisse 25 % Conversion Rate Steigerung seit Einführung von uptain, 40% Conversion Rate bei Abbrecher-Mails, 15% Conversion Rate bei Exit Intent Popups, Kundenrückgewinnung und weniger Kaufabbrüche

Über FEYDOM

Die Anfänge von FEYDOM liegen in den Erfahrungen der beiden Gründer: Ihr Wohnzimmer war zugleich Arbeitszimmer, Spielzimmer für die Kinder sowie der Ort, an dem die Gäste empfangen werden – eine Konstellation, die wohl auf viele Familien zutrifft. Anpassungsfähige Möbel mit erschwinglichen Preisen und ansprechenden Designs waren jedoch kaum zu finden.

Mit FEYDOM schlossen die Gründer diese Lücke. Typisch für die Sofas von FEYDOM sind die Modularität und das Design, wofür es bereits mehrere internationale Auszeichnungen gibt. Die in Europa produzierten Sofas sind mittlerweile fast auf der ganzen Welt erhältlich.

erfolgsgeschichte möbel sofa
Charlotte Wucherpfennig
In unserem Online-Shop bieten wir modulare Sofas im höherpreisigen Segment an. Sofas sind keine Produkte, die sich Konsumenten regelmäßig kaufen. An der Kaufentscheidung sind meist mehrere Personen beteiligt und der Prozess bis zum Kauf dauert in der Regel einige Wochen. Der Besucherstrom auf der Website ist daher nur bedingt mit anderen Branchen zu vergleichen. Umso wichtiger ist uns, die Besucher in ihrer Entscheidung zu begleiten und sie schließlich von unseren Produkten zu überzeugen.
Geschäftsführende Gesellschafterin
FEYDOM Deutschland GmbH
erfolgsgeschichte möbel sofa
Geschäftsführende Gesellschafterin
FEYDOM Deutschland GmbH
Charlotte Wucherpfennig
In unserem Online-Shop bieten wir modulare Sofas im höherpreisigen Segment an. Sofas sind keine Produkte, die sich Konsumenten regelmäßig kaufen. An der Kaufentscheidung sind meist mehrere Personen beteiligt und der Prozess bis zum Kauf dauert in der Regel einige Wochen. Der Besucherstrom auf der Website ist daher nur bedingt mit anderen Branchen zu vergleichen. Umso wichtiger ist uns, die Besucher in ihrer Entscheidung zu begleiten und sie schließlich von unseren Produkten zu überzeugen.

Herausforderung

Sofas sind vergleichsweise teure Produkte. FEYDOM kann daher nicht mit dem Traffic rechnen, den beispielsweise Online-Shops aus der Fashion-Branche verzeichnen. Auch der Warenkorb bleibt im Vergleich zu anderen Branchen oftmals leer. Auf der anderen Seite weisen die vorhandenen Besucher eine hohe Kaufintention auf, die es zu wahren und zu stärken gilt. Daher liegt das Hauptaugenmerk von FEYDOM darin, die vorhandenen Besucher von den eigenen Produkten bestmöglich zu überzeugen.

Mit detaillierten Produktbeschreibungen, ansprechenden Produktbildern und sogar Produktvideos ist bereits ein gutes Stück der Überzeugungsarbeit geleistet. Eine FAQ-Seite sowie ein integrierter Blog überzeugen die Besucher, indem sie Fragen beantworten und weitere relevante Informationen geben.

Dennoch wies der Online-Shop einige Kaufabbrecher auf – wenn auch vergleichsweise wenig. Da mit jedem Kaufabbruch ein gewisser Umsatz nicht erzielt wird, möchte FEYDOM auch die Kaufabbrecher zurückgewinnen. Was nun noch fehlt, ist eine proaktive Kommunikation, mit der FEYDOM gezielt auf die Kaufabbrecher zugeht.

Mögliche Lösungen sollen transparent und nachvollziehbar sein, da jeder einzelne Kauf wegen der höherpreisigen Produkte einen erheblichen Wert darstellt.

 

  • Branchenbedingt vergleichsweise wenig Traffic
  • Hohe Kaufintention der Besucher
  • Fokus auf Überzeugungsarbeit
  • Suche nach Tools, die proaktiv Kaufabbrecher überzeugen
  • Bedingung: Transparenz und Nachvollziehbarkeit
erfolgsgeschichte möbel sofa
Charlotte Wucherpfennig
In unserer Branche nehmen Content und Kundenservice einen besonderen Stellenwert ein. Mit unserem Blog und den FAQ-Seiten haben wir zusätzliche Maßnahmen getroffen, die unsere Kunden im Kaufprozess begleiten. Obwohl wir im Vergleich zu anderen Branchen wenig Kaufabbrecher verzeichnen, verpassen wir mit jedem einzelnen Kaufabbruch relativ viel Umsatz. Was uns also noch fehlte, war eine proaktive Kommunikation mit Kaufabbrechern, um sie doch noch zum Kauf zu bewegen.
Geschäftsführende Gesellschafterin
FEYDOM Deutschland GmbH
erfolgsgeschichte möbel sofa
Geschäftsführende Gesellschafterin
FEYDOM Deutschland GmbH
Charlotte Wucherpfennig
In unserer Branche nehmen Content und Kundenservice einen besonderen Stellenwert ein. Mit unserem Blog und den FAQ-Seiten haben wir zusätzliche Maßnahmen getroffen, die unsere Kunden im Kaufprozess begleiten. Obwohl wir im Vergleich zu anderen Branchen wenig Kaufabbrecher verzeichnen, verpassen wir mit jedem einzelnen Kaufabbruch relativ viel Umsatz. Was uns also noch fehlte, war eine proaktive Kommunikation mit Kaufabbrechern, um sie doch noch zum Kauf zu bewegen.

Ansatz

Um den vorhandenen Traffic bestmöglich zu nutzen, sollen die Kaufabbrecher zurückgewonnen werden. Hierbei handelt es sich um Besucher, die sich in einem äußerst kritischen Moment des Kaufprozesses befinden und mit dem richtigen Ansatz schnell überzeugt werden können. Mit uptain entscheidet sich FEYDOM für ein intelligentes Tool, welches auf die Rückgewinnung von Warenkorbabbrechern spezialisiert ist. Exit-Intent Popups und Abbrecher-Mails sorgen für eine proaktive Kontaktaufnahme, die auf die individuellen Bedürfnissen des einzelnen Kaufabbrechers zugeschnitten ist.

 

1. Kundenservice-Erweiterung

Der Kundenservice spielt bei höherpreisigen Produkten eine herausragende Rolle. Interessenten brauchen länger für die Entscheidungsfindung und wollen detaillierte Informationen über Produkte, Lieferung und die Bezahlung. Schließlich soll das Sofa ins Zimmer passen, gemütlich sein, gut aussehen und vor allem das Geld wert sein.

Mit den Exit-Intent Popups und Abbrecher-Mails von uptain geht FEYDOM proaktiv auf jene Kaufabbrecher zu, die offensichtlich servicebedürftig sind. Das ausgespielte Service-Angebot ist nahtlos in den Kundenservice integriert. So erscheint das Service-Angebot nur dann, wenn der Kundenservice auch tatsächlich erreichbar ist. Auch die Namen der Service-Mitarbeiter werden angezeigt, um eine persönliche Kommunikationsebene herzustellen und dadurch Vertrauen aufzubauen – ein Game-Changer bei hochpreisigen Produkten.

 

2. Gezielte Gutschein-Ausspielung

Gutscheine gehören bekanntlich zu den stärksten Anreizen für einen Kauf. Wahllos ausgespielte Gutscheine führen jedoch zu verpassten Umsätzen. Schließlich könnten auch jenen Besuchern Gutscheine angeboten werden, die den Einkauf auch ohne ein solches Angebot abgeschlossen hätten.

Seinen maximalen Nutzen entfaltet das Gutscheinmarketing daher, wenn es sich auf preissensitive Kaufabbrecher fokussiert. Der uptain® ALGORITHMUS erkennt, wann ein Besucher den Warenkorb aus Preissensitivität abbricht. FEYDOM entscheidet sich für einen Gutschein zwischen 10 und 15 Prozent. Zudem bekommen sowohl bei Exit-Intent Popups als auch bei Abbrecher-Mails nur solche Kaufabbrecher Gutscheine ausgespielt, die eine vorher festgelegte Warenkorbhöhe im vierstelligen Bereich haben.

 

3. Transparenz im Backend

Transparenz und Nachvollziehbarkeit sind den Betreibern des Online-Shops wichtig. Mit dem Provisionsmodell zahlt FEYDOM nur für tatsächlichen Zusatzumsatz durch Kaufabbrecher-Rückgewinnungen mit uptain. Stornos, Retouren, Rabatte & Versandkosten werden dabei nicht provisioniert.

Um die Rückgewinnungen nachvollziehbar zu machen, wird bei uptain jede einzelne Rückgewinnung mit den entsprechenden Bestellnummern des Online-Shops versehen. Somit sind die Rückgewinnungen jederzeit im Backend einsehbar, sodass eine maximale Transparenz gegeben ist. FEYDOM nutzt zusätzlich ein paralleles Tracking mit Google Analytics, sodass alle Marketing-Maßnahmen zentral miteinander verglichen und optimiert werden können: ob SEA, SEO, Social Media oder uptain.

 

4. Individuelle Kundenansprache

Die Vielfalt der Online-Shopper macht eine starre Kundenansprache obsolet. Im Gegensatz zu Online-Shops, die definierte Zielgruppen haben, kaufen bei FEYDOM Personen mit unterschiedlichen soziodemografischen Merkmalen ein. Kunden wollen individuell angesprochen werden und die vom Kunden präferierte Ansprache sorgt letztlich für ein angenehmes Kauferlebnis.

FEYDOM lässt daher, den uptain® ALGORITHMUS entscheiden, welche Tonalität bei der Kommunikation mit den Kaufabbrechern genutzt wird. Mit Hilfe intelligenter Datenverarbeitung erkennt die Software die relevanten Kundencharakteristika. Anschließend wird je nach Präferierung eine sachliche, herzliche, seriöse oder hippe Tonalität ausgewählt. Auch die Frage nach dem Duzen oder Siezen entscheidet die Software anhand der vorhandenen Daten. Somit profitiert FEYDOM von den anonymisierten Datensätzen mehrerer hundert Online-Shops.

Erzielen Sie Ergebnisse wie FEYDOM

Ergebnisse

Trotz des branchenspezifisch geringen Besucherstroms schafft es FEYDOM mit Hilfe von uptain, Kaufabbrecher erfolgreich zurückzugewinnen und die Umsätze anzuheben. Mit der proaktiven Kontaktaufnahme im kritischsten Moment des Einkaufs nutzt der Online-Shop den vorhandenen Traffic bestmöglich und macht seine Kunden dadurch zufriedener.

erfolgsgeschichte onlinehandel möbel

Schauen Sie sich weitere Erfolge an:

  • myRobotcenter steigert die Conversion Rate um +21%

    Gesucht wird ein Onsite-Tool, das die Conversion Rate länderübergreifend steigert, ohne die Besucher zu nerven. Die mehr als 400.000 monatlichen Sessions sollen optimal genutzt werden. Das Ergebnis: 21% Conversion Rate Steigerung, 15% Reduzierung des Werbekostenanteils, positives Kundenfeedback, Onsite Optimierung ohne den Kunden zu nerven.

  • 10x Rendite erzielt der 11FREUNDE Shop mit uptain

    Vor dem Hintergrund der WM 2018 suchte der 11FREUNDE Shop nach Möglichkeiten, den steigenden Traffic bestmöglich zu konvertieren sowie die Kunden an sich zu binden. Das Ergebnis: 10x Rendite, 10k Mehrumsatz in €, 39% Mobile Conversion, 17% Desktop Conversion, 35% Regain Ratio bei Abbrecher-Mails.

  • Wacholder Express verdoppelt Bestellungen ohne Mehraufwand

    Gesucht wird ein leicht zu handhabendes strategisches Tool zur Unterstützung des starken Wachstums. Gleichzeitig soll das Tool die Expertise und die Erfahrungen aus dem stationären Geschäft in den Online-Shop adaptieren. Das Ergebnis: 25% Conversion Rate bei Exit-Intent Popups, 70% Conversion Rate bei Abbrecher-Mails, 100% ROAS, Neukundengewinnung, mehr Umsatz durch Bestandskunden.

  • myRobotcenter steigert die Conversion Rate um +21%

    Gesucht wird ein Onsite-Tool, das die Conversion Rate länderübergreifend steigert, ohne die Besucher zu nerven. Die mehr als 400.000 monatlichen Sessions sollen optimal genutzt werden. Das Ergebnis: 21% Conversion Rate Steigerung, 15% Reduzierung des Werbekostenanteils, positives Kundenfeedback, Onsite Optimierung ohne den Kunden zu nerven.

    Zur Erfolgsgeschichte
  • 10x Rendite erzielt der 11FREUNDE Shop mit uptain

    Vor dem Hintergrund der WM 2018 suchte der 11FREUNDE Shop nach Möglichkeiten, den steigenden Traffic bestmöglich zu konvertieren sowie die Kunden an sich zu binden. Das Ergebnis: 10x Rendite, 10k Mehrumsatz in €, 39% Mobile Conversion, 17% Desktop Conversion, 35% Regain Ratio bei Abbrecher-Mails.

    Zur Erfolgsgeschichte
  • Wacholder Express verdoppelt Bestellungen ohne Mehraufwand

    Gesucht wird ein leicht zu handhabendes strategisches Tool zur Unterstützung des starken Wachstums. Gleichzeitig soll das Tool die Expertise und die Erfahrungen aus dem stationären Geschäft in den Online-Shop adaptieren. Das Ergebnis: 25% Conversion Rate bei Exit-Intent Popups, 70% Conversion Rate bei Abbrecher-Mails, 100% ROAS, Neukundengewinnung, mehr Umsatz durch Bestandskunden.

    Zur Erfolgsgeschichte