Neukundengewinnung im E-Commerce: Strategien & Tipps

Neukunden
Autor: Harald Neuner // 10min

In der heutigen digitalen Ära ist die Neukundengewinnung im Internet entscheidend für den Erfolg eines Online-Shops. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Konversion eines Leads in einen loyalen Kunden, bieten digitale Strategien eine Fülle von Möglichkeiten, um Neukunden effektiv anzusprechen und zu binden. Entdecken Sie in diesem Beitrag, wie Sie im E-Commerce erfolgreich Neukunden gewinnen und langfristig an Ihr Unternehmen binden.

Glühbirnen Icon in türkis

Das Wichtigste in Kürze

Zusammenfassung & Erkenntnisse

Zusammenfassend ist die Neukundengewinnung im Internet ein entscheidender Faktor für das Wachstum und die Rentabilität eines Online-Shops. Der Einsatz von E-Mail Marketing, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) stellt eine effiziente Herangehensweise dar, um Neukunden zu erreichen und zu konvertieren. Eine optimierte User Experience auf Ihrer Webseite und eine zielgerichtete Ansprache über Social Media sind ebenso unerlässlich. Die Kombination aus diesen digitalen Marketingstrategien, ergänzt durch personalisierte Exit Intent Popups, ermöglicht es, Interessenten in treue Kunden zu verwandeln und langfristig an Ihr Unternehmen zu binden. Letztendlich bildet die effektive Neukundengewinnung das Fundament für nachhaltige Geschäftsbeziehungen und den kontinuierlichen Erfolg im E-Commerce.

Was ist die Neukundengewinnung?

Die Neukundengewinnung im Internet beschäftigt sich mit allen Maßnahmen, die darauf abzielen, Neukunden für Ihr Geschäft zu gewinnen. Das beginnt beim ersten Kontakt und endet dann, wenn Sie den potenziellen Lead zu einem Neukunden konvertieren. Hierfür haben Unternehmen unterschiedliche Möglichkeiten. Vor allem die Neukundengewinnung im Internet erweitert die Methoden immens.

 

Verschiedene Kanäle zur Neukundengewinnung werden mit Icons dargestellt

Online Kunden gewinnen

Während man früher, um Kunden zu gewinnen, auf rein analoges Marketing in Form von Print, Messeauftritte oder Promotion-Aktionen angewiesen war, hat sich mit dem Online-Marketing die Neukundengewinnung im Internet verändert und in vielen Bereichen erleichtert. Ein Beispiel sind Posteinwürfe: Die mit hohen Kosten verbundenen Posteinwürfe an potenziellen Neukunden werden digital durch kosteneffizientes E-Mail Marketing ersetzt. Beides ist weiterhin relevant für Unternehmen und zeigt sich je nach Branche in einem guten Marketing-Mix. Jedoch wollen wir speziell in diesem Artikel die effektiven Chancen der Gewinnung von Neukunden und dem Aufbau der Bestandskunden über das Online-Marketing betrachten.

Warum sind Neukunden wichtig?

Das Ziel der Neukundengewinnung, ob im Internet oder analog, ist stets, die Rentabilität und Umsatzstärke eines Unternehmens zu sichern. Um es kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: ohne Neukunden, keine langfristigen Geschäfte. Zu bedenken gilt jedoch: Jede Gewinnung eines Neukunden mündet idealerweise in Maßnahmen zur Kundenbindung, um Bestandskunden zu generieren. So sichern Sie mit Neukunden den Erfolg und können sich am Markt auch langfristig gegen Mitbewerber durchsetzen.

Neukundengewinnung im Internet in Zahlen

Das Online-Marketing ist eine der attraktivsten Lösungen und Ansätze, um Neukunden zu gewinnen. Das haben Online-Shops und Marken schon lange erkannt. Rund 53 % der Befragten einer Studie nutzen die Suchmaschinenoptimierung, um für Neukunden sichtbar zu werden. Ebenso setzt der Großteil der Befragten beim Kunden gewinnen auf Suchmaschinenwerbung, Werbemaßnahmen in den sozialen Medien und die Listung in Preissuchmaschinen. Erst an sechster Stelle folgt mit rund 22 % die Gewinnung von Neukunden über Printmedien.

Welche Möglichkeiten der Neukundengewinnung im Internet gibt es?

Möchten Sie für Ihren Online-Shop Neukunden gewinnen, sollten Sie grundsätzlich zwischen der Warmakquise und der Kaltakquise unterscheiden. Bei der Warmakquise hatten die potenziellen Neukunden bereits einen ersten Kontakt zur Marke. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn sich diese ein E-Book heruntergeladen oder sich für einen Newsletter angemeldet haben. Bei der Kaltakquise weiß der potenzielle Neukunde noch nichts über das Unternehmen – es ist unbekannt. Berührungspunkte gab es daher bisher nicht.

Bei den beiden Formen der Akquise stellt sich die Warmakquise als einfacher dar, weil der potenzielle Neukunde bereits ein erstes Interesse bekundet hat. Bei einem kalten Lead muss der Bedarf erst geweckt und das Vertrauen aufgebaut werden. Das erweist sich in der Regel als zeit- und kostenintensiver.

Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Maßnahmen, die Online-Shops einsetzen können, um Neukunden zu gewinnen. Diese wollen wir nachfolgend unter die Lupe nehmen.

Arten der Neukundenakquise dargestellt: 1. Warmakquise 2. Kaltakquise

1. Neukundengewinnung mit E-Mail Marketing

Ein strategisch geplantes E-Mail Marketing hat den Vorteil, zielgruppenorientierten Inhalt mit Mehrwert an interessierte Neukunden zu schicken. Neben der hohen Akzeptanz der Werbeform überzeugt die Möglichkeit, Kunden mit dem Einsatz eines geringen Werbemittelbudgets zu gewinnen. Ein weiterer Vorteil: Es lässt sich mit entsprechenden Tools schnell als Neukundengewinnung im Internet umsetzen. Wichtig beim Newsletter Marketing für Neukunden oder generell Kunden sowie Interessenten ist es, auf die Konformität mit den Regularien der DSGVO zu achten. Diesem Thema haben wir uns ausführlich in dem Blogartikel zu DSGVO Newslettern gewidmet.

Damit potenzielle Neukunden überhaupt auf einen Newsletter aufmerksam werden, noch bevor sie einen Online-Shop verlassen, haben sich situativ passende und personalisierte Newsletter Popups von uptain bewährt. Damit ist es möglich, bisher kalte Leads bzw. Interessenten und potenzielle Neukunden, die interessiert sind, in warme Leads zu verwandeln, damit Sie diese mit dem anschließenden E-Mail Marketing in Kunden konvertieren. Das smarte Tool ist natürlich auch für Mobilgeräte optimiert und besitzt ein DSGVO-konformes Double-Opt-In Verfahren.

2. Online Kunden gewinnen mit SEO & SEA

Die eigene Webpräsenz ist der Dreh- und Angelpunkt eines jeden Online-Shops – auch um Kunden zu gewinnen. Neukunden müssen Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen über die Suchmaschinen finden können. Mit der Suchmaschinenoptimierung erhöhen Online-Shopbetreiber die Sichtbarkeit in der organischen Suche. Ziel der SEO-Maßnahmen ist es, im Ranking unter die ersten Top-Platzierungen zu gelangen, da diese den meisten Traffic generieren und die Aufmerksamkeit von Neukunden auf sich ziehen. Die Suchmaschinenoptimierung gehört zu den eher langfristigen und insbesondere nachhaltigen Methoden zur Neukundengewinnung im Internet.

Auch bezahlte Suchmaschinenwerbung (SEA) gilt als eine gute Option, um Neukunden zu gewinnen. Die Anzeigen stehen über den organischen Suchergebnissen und werden zielgruppengerecht nach der höchsten Relevanz ausgespielt. Kosten fallen nur an, wenn ein Klick erfolgt. Vor allem dann, wenn der Wettbewerb in Hinblick auf SEO hoch ist oder eine schnelle Lösung zum Kunden gewinnen gefunden werden muss, ist SEA ein erfolgversprechendes Tool. Gleichzeitig ist es aber oft mit hohen Kosten verbunden.

3. Neukunden gewinnen über die User Experience

Hat ein potenzieller Neukunden den Weg auf die Webseite geschafft, gilt es im nächsten Schritt, diesen mit einer optimierten Customer Journey zu überzeugen. Dabei kommt es neben dem Design der Seite selbst auf hochwertige Inhalte sowie eine intuitive Navigation und einen unkomplizierten Checkout an. Die einzelnen Touchpoints müssen für den Neukunden eine angenehme User Experience sicherstellen und dem Neukunden alles bieten, was dieser erwartet. Auch vertrauensfördernde Trust-Elemente (z. B. Gütesiegel) spielen beim Kunden gewinnen eine große Rolle, da diese noch keine Erfahrungen mit dem Online-Shop gemacht haben.

Ein effizienter Weg, wie Sie durch User Experience Neukunden gewinnen, sind kundenorientierte Exit Intent Popups. Steht der Neukunde kurz vor einem Kaufabbruch, erscheinen personalisierte Exit Intent Popups, die auf die Probleme des einzelnen Besuchers eingehen. Die Software erkennt die Gründe für einen Kaufabbruch: Hat der Neukunde Probleme beim Kaufabschluss, erscheint eine Service-Angebot. Braucht er hingegen einen finanziellen Anreiz, wird ihm ein Rabattcode angezeigt. Auf diese Weise lassen sich Kaufabbrüche von Neukunden und Bestandskunden um bis zu 30 % reduzieren.

4. Neukundengewinnung mit Social Media

Diagramm zu Nutzerzahlen von Facebook, Whatsapp, Youtube und Instagram

Die aktive Ansprache von Neukunden ist auch im Online-Marketing ein wichtiges Element. Zielgruppen und potenzielle Neukunden erreichen Sie natürlich auch digital über die sozialen Medien. Hier treten Marken und Online-Shops in Interkation und können über die richtigen Inhalte Kunden durch die gezielte Ansprache gewinnen. Neben der Pflege der Seiten selbst bietet sich zur Neukundengewinnung im Internet auch bezahlte Werbung an. Dabei überzeugt vor allem das vielseitige Targeting, die eine präzise Definition der Zielgruppe und möglichen Neukunden zulassen. Das verhindert Streuverluste und steigert die Chance der Neukundengewinnung.

Achten Sie beim Kunden gewinnen in den sozialen Medien auf die richtige Wahl der Plattform und eine entsprechende Kundenansprache. Während sich jüngere Neukunden vermehrt auf TikTok aufhalten, erreichen Sie Neukunden im mittleren Alter eher auf Instagram und ältere Zielgruppen auf Facebook. Im B2B-Bereich sollten Sie bei beim Kunden gewinnen auf Xing und LinkedIn aktiv werden.

Wie sollten die Inhalte Ihrer Webseite gestaltet sein, um Neukunden zu gewinnen?

 

Eine Webseite verfolgt in erster Linie ein klares Ziel: ein Produkt oder eine Dienstleistung vorzustellen und Kunden mit deren Vorteilen sowie positiven Effekten vom Kauf zu überzeugen. Damit dies gelingt, sollten Sie von Beginn an großen Wert auf ein benutzerfreundliches Design legen, denn auch hier gilt: der erste Eindruck zählt! Beschreiben Sie Ihre Leistungen ausführlich mit einzigartigen Texten und ergänzenden Fotos oder Videos, um dem potenziellen Neukunden einen umfassenden Einblick zu ermöglichen. An dieser Stelle bieten sich auch Blogbeiträge und andere informative Unterseiten an, mit denen Sie Ihr Unternehmen und Ihr Angebot genauer vorstellen, offene oder häufig gestellte Fragen klären (FAQ) oder zusätzliche, für den Leser interessante Inhalte bieten können. Das schafft vor allem eines: Vertrauen. Und genau das ist essenziell, um Neukunden für sich zu gewinnen. Empfehlenswert ist zudem die Einbettung von Kundenfeedback und erfolgreich abgeschlossenen Projekten, um Transparenz zu zeigen und gleichzeitig Ihre Expertise hervorzuheben. Mit passenden, gut gesetzten Call-to-Action Buttons gelingt Ihnen abschließend der Switch zu Ihrem direkten Leistungsangebot oder der Kontaktaufnahme.

Sie sehen also: eine strategisch ausgerichtete Webseite mit gut verknüpften und interessanten Inhalten bildet die Basis, um erfolgreich Neukunden zu gewinnen. Zusammenfassend übernimmt die Webseite somit Tätigkeiten der Information, Beratung und des Verkaufs – und ist ein elementarer Vertriebskanal für die Neukundengewinnung im Internet.

Neukundengewinnung im Internet als fester Bestandteil des Online-Marketings

 

Die Gewinnung von Neukunden sichert Online-Shops die Grundlage für Umsätze, Wachstum, Entwicklung und Positionierung am Markt. Die Möglichkeiten, online Kunden zu gewinnen, erweitern sich mit fortschreitender technologischer Entwicklung. Da immer mehr Personen online Kaufen, erweitert sich auch die Zielgruppe der Neukunden stetig.

E-Mail Marketing, Maßnahmen zur Sichtbarkeit in den Suchmaschinen, eine optimierte Webseite mit einer durchgängigen Customer Journey und die Neukundengewinnung über die sozialen Medien sind vielversprechend. Um das Maximum herauszuholen, ist der Einsatz von Exit Intent Popups eine ergänzende Variante, um Neukunden zu gewinnen und potenzielle Leads zu konvertieren.

Autor_Harald Neuner

Artikelautor

Online Marketing + Content

Harald Neuner

Artikelautor

Online Marketing + Content

Harald Neuner ist Co-Founder von “uptain”, der führenden Software-Lösung für die Rückgewinnung von Warenkorbabbrechern im DACH-Raum. Ein besonderes Anliegen ist es ihm, kleinen und mittleren Online-Shops Technologien zur Verfügung zu stellen, über die bisher vorwiegend die Großen im E-Commerce verfügten. Mit “uptain” ist ihm genau das möglich geworden.

Mehr zum Autor
  • Kundenbindung im Online-Shop stärken: 5 Tipps

    Neukunden sind für jedes Unternehmen wichtig. Doch das größte Umsatzpotenzial schlummert für Online-Shops in der Kundenbindung, denn: Was bringen mir Neukunden, wenn ich sie auf lange Sicht nicht halten kann? Erfahren Sie jetzt, wie Sie einmal gewonnene Kunden gekonnt an Ihren Online-Shop binden und langfristig davon profitieren.

    Zum Blogpost
  • Wacholder Express verdoppelt Bestellungen ohne Mehraufwand

    Gesucht wird ein leicht zu handhabendes strategisches Tool zur Unterstützung des starken Wachstums. Gleichzeitig soll das Tool die Expertise und die Erfahrungen aus dem stationären Geschäft in den Online-Shop adaptieren. Das Ergebnis: 25% Conversion Rate bei Exit-Intent Popups, 70% Conversion Rate bei Abbrecher-Mails, 100% ROAS, Neukundengewinnung, mehr Umsatz durch Bestandskunden.

    Zur Erfolgsgeschichte
  • Exit Intent Popups: Mehr Conversions im Online-Shop

    Exit Intent Popups sind das Mittel der Wahl, wenn es um die Onsite Conversion Optimierung ohne Einschränkung der User Experience (UX) geht. Grund hierfür ist der nutzerfreundliche Mouse-Out-Trigger. Finden Sie heraus, wofür Sie Exit Intent Popups in Online-Shops nutzen können - sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Endgeräten.

    Zum Blogpost
  • Wir recherchieren für den Erfolg Ihres Online-Shops!

    Jetzt unseren kostenlosen E-Commerce Newsletter abonnieren und nachhaltig wachsen.

    Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.